Die Rollstuhl-Challenge

Am Wandertag unternahm das P-Seminar Geographie „Barrierefreies Weißenburg?“ eine „Stadtbegehung“ der etwas anderen Art. Mit fachkundiger Unterstützung durch Herrn Steingärtner, der sich seit Jahren für Barrierefreiheit in Weißenburg engagiert, nahmen die Schüler*innen neuralgische Punkte im Stadtgebiet in Augenschein.

Als Mensch ohne körperliche Einschränkungen sind die Probleme meist nicht zu erkennen. Daher nahmen die Schüler*innen die Sichtweise einer gehbehinderten Person ein. Der Rollstuhl wurde freundlicherweise vom Sanitätshaus „Fadi“ zur Verfügung gestellt. Obwohl alle Schüler*innen jung, sportlich und topfit sind, hatten sie an vielen Stellen mit großen Problemen zu kämpfen oder standen gar vor unüberwindbaren Hürden.

Das Ergebnis ist eindeutig: Die Rollstuhl-Challenge hat unseren Blick auf die Barrierefreiheit in unserer Heimatstadt entscheidend verändert!

Für Impressionen unserer harten Rollstuhl-Challenge folgen Sie diesem Link: