Leichtathletik Bezirksfinale am 02.07.2018 in Erlangen mit unseren Mädchen-II- und Jungen-III-Mannschaften

Dieses Jahr hatten es je eine Mannschaft der Mädchen, nämlich Altersgruppe II, und eine der Jungen, nämlich Altersgruppe III, ins Bezirksfinale geschafft. So machten sich 27 Schülerinnen und Schüler mit den Sportlehrern Christine Hilpert, Florian Krach und Rudi Krach auf den Weg nach Erlangen.

 

image1
IMG145134
image1
IMG145134
1/2 
start stop bwd fwd

 

Die Mädchen hatten sich durch starke Leistungen beim Kreisfinale in der Wettkampfklasse II (Jahrgang 2001-2004) für das Bezirksfinale in Erlangen qualifiziert. Nicht zuletzt durch engagierte Trainingsleistungen und einem guten Teamgeist konnten auch dort gute Ergebnisse erzielt werden. Dieser Zusammenhalt zeigte sich beispielsweise in einer guten Staffelleistung. Außerdem sind folgenden Leistungen besonders hervorzuheben: Sanna Wurm (100 m in 13,5 s), Verena Goldfuß (800 m in 2:28 min und Weitsprung 4,97 m), Michelle Bauer (Hochsprung 1,48 m). Auch in den anderen teilweise technisch sehr anspruchsvollen Disziplinen wie dem Speerwurf waren anerkennenswerte Ergebnisse zu verzeichnen. Insgesamt verbesserte sich die Mannschaft gegenüber dem Kreisfinale um 150 Punkte und belegte bei sehr starker Konkurrenz den vierten Platz. Der Sieg ging mit der Städtischen Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg an ein Sportgymnasium.

Mädelsmannschaft: Pößnicker Paula, Goldfuß Verena, Bauer Michelle, Löw Marlene, Ranneberg Alea, Huth Lara, Wurm Sanna, Hemmeter maike, Christ Madlen, Weislein Anna, Schmidt Hannah, Wiesner Lilith, Lindström Zara

Auch für die Jungs hatte sich der Einsatz gelohnt, denn unsere Jungs konnten ihre Vorleistung aus dem Kreisfinale Gunzenhausen stark steigern: Von 6990 Punkten auf 7181 Punkte!

Dennoch waren die Sportler traurig, trennten sie doch nach spannenden Einzelwettkämpfen nur vier winzige Punkte von den Spardorfer Schülern, die damit das Ticket für das bayerische Finale in Bayreuth lösten. Vier Punkte - das sind zum Beispiel:

Ein Meter im Werfen, vier Zentimeter im Weitsprung und weniger als eine Zehntelsekunde im Sprint. Also eigentlich fast Nichts! Aber so hatten die Spardorfer glücklich die Nase vorn. Dennoch, viele persönliche Bestleistungen wurden eingestellt oder neu aufgestellt.

Die Ergebnisse der Mannschaft im Einzelnen:

Athleten des Tages waren dabei Tom Benker, Niklas Schmied und Darko Lukic. Darko, weil er in seiner Altersklasse mit der 4er Kugel einen neuen Schulrekord aufstellte: Mit 12,39 m ließ er dort auch die Konkurrenz hinter sich. In Grund und Boden rannte Tom Benker bei den 800 m alle anderen mit hervorragenden 2:17,58 min. Niklas Schmied gelang es im selben Lauf mit 2:26,26 min in seiner Altersklasse den Rekord zu knacken.

Aber auch Andreas Moj mit seinen 1,68 m beim Hochsprung und Florian Rei mit beeindruckenden 5,36m beim Weitsprung machten große Sprünge.

Und die 4x75m Staffel mit ihren 0:37,51 min kam fast auf Schulrekordschnelligkeit.

Nicht ganz so zufrieden mit ihrer Tagesleistung waren die Werfer und Sprinter, hier zogen die Spardorfer und Neustädter Sportler unseren davon.

Dennoch kann das Bezirksfinale trotz der Wehmutstränen als recht gelungen bezeichnet werden – und es hat trotz der heißen Witterung Lust gemacht auf Leichtathletik!

Wir danken der ganzen Mannschaft, die unsere Schule so gut vertreten hat – Ihr wart spitze!

Tom Benker, Matthias Beckstein, Leonardo Bucher, Joscha Eckert, Moritz Eckert, Darko Lukic, Niklas Hofmann, Adrian Mehrer, Andreas Moj, Florian Rei, Luca Reichart, Niklas Schmied, Jannik Schulz