Klima Faktor Mensch

Klima Faktor Mensch
Die Klasse 10b besucht die Wanderausstellung im Landratsamt

Hat der Klimawandel unsere Heimat schon verändert? Was erwartet uns in Zukunft? Was hat meine Weißwurst mit dem Klimawandel zu tun? Können wir den CO2-Ausstoß bremsen?

Diese und viele andere Fragen stellt die Wanderausstellung KLIMA FAKTOR MENSCH des Bayerischen Landesamtes für Umwelt, welche noch bis zum 23.11.2015 im Landratsamt Weißenburg besucht werden kann.

 

Klima1
Klima2
Klima3
Klima4
Klima5
Klima6
Klima7
Klima8
Klima9
1/9 
start stop bwd fwd

 

Die Klasse 10b besuchte am 11.11.2015 diese Ausstellung und wurde dabei vom Umweltbeauftragten, Herrn Löffler, begleitet. Nach der Begrüßung erläuterte Herr Löffler in einem einführenden Vortrag die einzelnen, zum Teil interaktiven Stationen sowie die Aktivitäten zum Klimaschutz im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Danach erkundeten die Schülerinnen und Schüler selbstständig die Stationen, konnten sich aber jederzeit mit Fragen an Herrn Löffler wenden. So wurden Themen wie der Klimawandel und seine Folgen weltweit, aber auch in Bayern ebenso verdeutlicht wie die Auswirkungen des eigenen (Alltags)-Verhaltens in Bereichen Ernährung, Konsum, Energie und Mobilität. Abschließend prägten die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Vorsätze auf Vorlagen mit dem „inneren Schweinehund“, welchen es oftmals zu überwinden gilt. Außerdem nahmen sie am Quiz zur Ausstellung teil.

Die Klasse 10b dank Herrn Löffler und seinem Praktikanten für die sehr informative Führung!

Schutzimpfung für unseren Wald

Das Werner-von-Siemens-Gymnasium im Rundfunk und Fernsehen!
Projekt „Schutzimpfung für unseren Wald“ am Werner-von-Siemens-Gymnasium
Film über die Pflanzaktion am 09.11.2015

Das Ökosystem „Wald“ versorgt uns mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz ebenso wie mit Sauerstoff. Daneben dient der Wald der Kohlenstoffdioxidspeicherung, der Regulation des Wasserhaushaltes und nicht zuletzt als Erholungsgebiet. Vor diesem Hintergrund gewinnt eine vorausschauende „Gesundheitsvorsorge“ für dieses so wichtige Ökosystem angesichts der wachsenden klimatischen Herausforderungen auch in unserer Region an Bedeutung.

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Weißenburg hat daher im März diesen Jahres das Projekt „Schutzimpfung für unseren Wald“ ins Leben gerufen. In diesem Rahmen soll die Baumartenvielfalt und damit die Anpassungsfähigkeit unserer heimischen Wälder erhöht, die waldbaulichen und weiteren Nutzungsmöglichkeiten seltener Baumarten berücksichtigt und nicht zuletzt die Projektergebnisse für Folgegenerationen dokumentiert werden.  

Unter "Schirmherrschaft" der Fachschaft Biologie wurde am Schulfest des Werner-von-Siemens-Gymnasiums dieses Projekt mit einer Ausstellung, einem Infostand sowie einem Quiz zum Thema vorgestellt. Außerdem sollten Spenden für den Kauf von "Klimabündeln" (= 25 standortgerechte, seltene Bäumchen zur Bepflanzung eines Waldabschnittes zu je 50.-€) für die Schule akquiriert werden. Auf diese Weise konnte insgesamt eine Spendensumme von 150€ gesammelt werden, die durch die Spende der Klassenkasse der ehemaligen Klasse 6c auf eine Gesamtsumme von 250€ anstieg! Die dadurch finanzierten Bäume wurden nun von Schülerinnen und Schülern der 7. Jahrgangsstufe mit viel Begeisterung in einer "Pflanzaktion" gesetzt.

 

Wald1
Wald2
Wald3
Wald4
1/4 
start stop bwd fwd

 

Diese Aktion wurde vom Bayerischen Rundfunk sowohl in einer Lifesendung in „Mittags in Franken“ (ä Bayerischer Rundfunk – Radio – Mittags in Franken – Nachrichten) als auch durch die Aufnahme einer kurzen Filmsequenz durch das Bayerische Fernsehen http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/frankenschau-aktuell/weissenburg-schutzimpfung-pflanzen-102.html#link begleitet!


Diese Aktion unterstützt das Anliegen der Fachschaft Biologie, einen zukunftsorientierten, nachhaltigen Unterricht zu bieten nach der Pflanzaktion alter Obstbaumsorten auf dem Schulgelände sowie den unterschiedlichsten Aktionen der letzten Jahre - die letzte war die Biberausstellung des BUND Naturschutz in Bayern im November letzten Jahres. Wir danken den beteiligten Lehrkräften, Herrn OStR Wolfgang Höller, der im letzten Schuljahr die Klasse 6c durch seine Begeisterung für das Projekt zu der Klassenspende animierte und Herrn OStR Oliver Modlmeir, der als jetziger Klassenleiter der Klasse 7a die Pflanzaktion von Beginn an ebenso begeistert begleitet und unterstützt hat.