Chinesisch

Chinapartnerschaft 2015/16 in Weißenburg - Gäste aus dem Reich der Mitte

In der vorletzten Schulwoche waren 14 chinesische Jugendliche von der Datian Highschool aus Linhai, einer Kleinstadt in China mit ca. 1 Million Einwohnern, bei Schülern und Schülerinnen der 10. Jahrgangsstufe unseres Gymnasiums zu Gast. Seit 2011 pflegen wir mit der Datian Highschool in der Provinz Zhejiang, südöstlich von Shanghai, eine intensive und harmonische Partnerschaft, und jedes Jahr kommen etwa 14 bis 16 Schüler und Schülerinnen aus beiden Ländern in den Genuss, in die jeweils andere Kultur eintauchen zu dürfen.

 

20160716_114255
20160716_115847
20160718_123651
20160720_094547
20160720_110320
1/5 
start stop bwd fwd

 

Für die Jugendlichen aus beiden Ländern war es auch dieses Jahr wieder eine sehr  interessante Erfahrung, den jeweils anderen kennenzulernen und einen kleinen Einblick in die Kultur und die Lebensgewohnheiten des jeweiligen Partners oder der Partnerin zu bekommen. Diese Erfahrungen und Erlebnisse werden in den Osterferien 2017 fortgesetzt und vertieft, wenn unsere deutschen Schüler und Schülerinnen das Land der Mitte bereisen und dort bei ihrem Partner oder Partnerin in der chinesischen Familie wohnen und in die Schule begleiten. Alle freuen sich bereits jetzt schon auf ein Wiedersehen dort.

Neben Ausflügen nach Nürnberg und auf die Zugspitze kam die nähere Umgebung natürlich nicht zu kurz. Herr OB Schröppel ließ es sich nicht nehmen, die chinesischen Gäste im alten Gotischen Rathaus zu begrüßen und ihnen alles Wissenswerte um Weißenburg näher zu bringen. In Ellingen wartete eine Schloßbesichtigung und eine Führung durch die Schloßbrauerei mit einer kleinen Bierprobe auf die chinesischen und deutschen Jugendlichen. Natürlich kam auch der Schulbesuch nicht zu kurz und auch das Konzert der Freunde, das wieder in der Rossmühle der Festung Wülzburg stattfand, wurde besucht. Die chinesischen Schüler und Schülerinnen konnten mit ihren Partnern am Wandertag teilnehmen und in der Turnhalle eine Aufführung der Bewegungskünste genießen.

Damit wir dies alles für unsere deutschen und chinesischen Jugendlichen möglich machen können, bedanken wir uns ganz herzlich bei unserem Sponsor, der Firma Alfmeier in Treuchtlingen, ohne deren finanzielle Hilfe ein Programm wie dieses nicht möglich wäre, und bei den verantwortlichen Lehrkräften, unserem Schulleiter Herrn Dieter Theisinger und der Lehrerin Corinna Frühwirth-Haberler.