Schüleraustausch mit Easton (USA)

Besuch aus den Staaten am Werner-von-Siemens-Gymnasium

Der Austausch mit der Easton Area Highschool und dem Weißenburger Gymnasium geht dieses Schuljahr nun bereits in die zweite Runde. Nach dem Besuch unserer Schüler aus der 10. Jahrgangsstufe in den letzten Herbstferien in Easton kamen nun ihre amerikanischen Partner zum Gegenbesuch nach Weißenburg. Da diese dort alle Deutsch lernen, waren sie natürlich sehr gespannt auf Good Old Germany. Hier lernten sie auch gleich die bayerische und speziell fränkische Lebensart bei ihren Gastfamilien kennen. Die „Brotzeit“, die in den USA völlig unbekannt ist, wurde von einigen gleich zum Lieblingsessen auserkoren. Auch auf das „German BBQ“, zu dem die Big Band des Gymnasiums jazzige Songs spielte, waren alle sehr neugierig.

 Nach einer Begrüßung im gotischen Rathaus lernten die amerikanischen Jugendlichen das Leben der Römer bei einer anschaulichen Führung über das Römerlager und durch die Thermen kennen und die Zeit des Mittelalters erfuhren sie durch die Weißenburger Nachtwächterin. Natürlich durften auch Ausflüge nach Würzburg, Nürnberg, Bad Windsheim und Rothenburg nicht fehlen.

Die Schule kam während der Zeit des Austausches nicht zu kurz, denn die amerikanischen Schüler nahmen am Unterricht ihrer Partner teil und lernten somit die vielen unterschiedlichen Unterrichtsfächer der bayerischen Gymnasiasten kennen.

Ein besonderes Highlight war das Projekt  „Rent an American“, bei dem Lehrkräfte aus allen Jahrgangsstufen einen oder mehrere amerikanische Schüler für ihren Englischunterricht „mieten“ konnten. In diesen Unterrichtsstunden beantworteten die amerikanischen Schüler Fragen der deutschen Jugendlichen über ihre Heimat und das Leben dort, unterstützten sie bei englischen Sprach- und Grammatikübungen oder halfen bei der sprachlichen Vorbereitung auf die nächste Englischschulaufgabe. Allen Schülern, ob groß oder klein, machte die gemeinsame Arbeit und der etwas andere Unterricht sehr viel Spaß. Die deutschen Schüler  konnten ihre Englischkenntnisse bei den „Native speakers“ anwenden und auch die amerikanischen Schüler merkten hier, dass sie ihr Deutsch, das sie gelernt haben, gut brauchen können. So waren am Ende alle zufrieden und freuen sich auf die zweite gemeinsame Woche hier in Weißenburg.

 

20160620_092157
20160622_083125
20160622_083146
20160622_083301
20160628_112757
20160628_113102
20160628_113849
IMG-20160620-WA0003
1/8 
start stop bwd fwd