Aktuelles-E

The Wilde Shamrocks zu Gast

Alle Jahre wieder gastiert das Dubliner Wilde Shamrock Theatre mit einem neuen Stück an unserer Schule. Und wie jedes Jahr kam keine Langeweile auf bei den energiegeladenen Performances von Ciara Ryan, Siofra Ni Elli Duggan und Aidan Keane, die auch ohne große Kulisse die gesamte Bühne „ausfüllten“ und es als SchauspielerInnen, SängerInnen und MusikerInnen mit Leib und Seele durchweg schafften, das Publikum der Jahrgangsstufen 10-12 mitzureißen.

Dieses Jahr ging es um SQ-Ware, eine Möglichkeit, das anwesende und bekennend social media süchtige Schülerpublikum dank neuer ‚Software‘ von ihrer Abhängigkeit zu kurieren. „We can help“, verspricht der „Inventor“ – der –wenn auch von einer Frau dargestellt– doch stark an Steve Jobs erinnert und am Ende beinahe diabolische Züge annimmt, wenn er lächelnd fordert: „All you have to do is give us your soul.“

Mit dem für die Wilde Shamrocks typischen Augenzwinkern wurden die brennend aktuellen Themen wie Cybermobbing und die Vereinsamung und Realitätsverlust der Menschen durch exzessive Internetnutzung den begeistert mitgehenden Schülern nahegebracht. „Lying gets you likes“ skandierte bald nicht nur die Truppe, sondern auch der Saal, in diesem Fall das „Rehabilitation Centre“.  Für die augmented reality (verbesserte Realität) unserer Zeit müssen eben Opfer gebracht werden, wenn alle Bereiche des menschlichen Lebens durch Filter geschönt, alles Negative aus dem Leben verbannt wird. Selbst die Partnersuche erfolgt und bleibt digital: „I now pronounce you superliked“ – und schon ist auch die Liebe verbesserte, da digitale ‚Realität‘.  Das ist unmenschlich anstrengend, wie am Ende auch der Ausstieg der ‚geheilten‘ Person aus der digitalen Tretmühle beweist: „Sometimes you just need a break“

Wie bei jeder ihrer Veranstaltungen so endete auch an diesem trüben Novembertag die Show der Wilde Shamrocks mit irischer Musik und Bewegung, sodass die Schülerinnen und Schüler beschwingt und sicherlich von jedem exzessiven social media Konsum geheilt an diesem Freitagmittag die Mensa verließen.