P-Seminar Geo „Sauber eingefädelt?“ auf dem altmühlfränkischen Energiefestival in Treuchtlingen

Das P-Seminar Geographie "Sauber eingefädelt?", das sich mit den Produktionsbedingungen in der Textil- und Schuhindustrie beschäftigt, war am 06.05. mit einem Informationsstand, einem Interview auf der Hauptbühne sowie einer Upcycling-Modenschau auf dem altmühlfränkischen Energiefestival in Treuchtlingen vertreten.

Foto: Der Fotoladen

Wir, das P-Seminar Geographie „Sauber eingefädelt?“ unter der Leitung von Frau Endres, beschäftigen uns seit September mit dem Thema Textil- und Schuhproduktion. Dabei haben wir uns näher mit den ökologischen, ökonomischen und sozialen Bedingungen wie Transportwege, CO2-Bilanz, Wasserverbrauch, Schadstoffeinsatz, Arbeitsbedingungen und Werbestrategien großer Konzerne kritisch auseinandergesetzt. Auf Basis dieser Hintergrundinformationen wurde eine Ausstellung konzipiert.

Teile dieser Ausstellung konnte man am Sonntag 06.05.2018 auf dem altmühlfränkischen Energiefestival „Synergie“ in Treuchtlingen besichtigen. An unserem Informationsstand beantworteten wir den interessierten Besuchern ihre Fragen zu diesem Thema. In einem moderierten Gespräch auf dem Rathausplatz wurde die Thematik öffentlich erläutert.

Das Highlight unseres Einsatzes auf der „Synergie“ war unsere Modenschau mit selbstdesignten Kleidungsstücken. Unter der Moderation von Mario Vesliscech präsentierten die Models, darunter auch Herr Näpfel, unsere Unikate. Diese Upcycling- Kollektion entstand in Zusammenarbeit mit unserem externen Partner, dem Nähzentrum Regner sowie unter Anleitung von Frau Eisenbart. Unter dem Motto „Aus alt mach neu“ nähten, klebten und bestickten wir unter der fachmännischen Anweisung von Frau Rotter und Frau Eisenbart gespendete Kleidungsstücke. Die fertigen Ergebnisse wurden auf der Modenschau mit kräftigem Applaus der Zuschauer belohnt.

3
4
5
6
7
8
9
11
14
15
16
18
19
20
21
22
23
24
26
27
28
29
31
01/23 
start stop bwd fwd
Fotos: Der Fotoladen, Carmen Endres

Den Schaffensprozess dokumentierte professionell das Team von „Der Fotoladen in Weißenburg“. Die Vorher-Nachher-Fotos können im Rahmen der geplanten Ausstellung sowie teilweise vorab zusammen mit einigen Upcycling-Stücken in den Schaufenstern des Fotoladens Weißenburg, des Nähzentrums Regner sowie der Stadtbibliothek besichtigt werden.

Die offizielle Ausstellungseröffnung findet am 14.06.2018 um 19 Uhr im gotischen Rathaus in Weißenburg statt. Bei einem Glas Sekt oder fair-Trade O-Saft können Sie die Modenschau genießen und anschließend die Ausstellung ansehen. Die Modenschau ist am 15.06.2018 ein weiteres Mal im Rahmen der „Weißen Nacht“ in Weißenburg zu sehen. Zu diesem Termin ist auch die Ausstellung im gotischen Rathaus geöffnet. Vom 16.06.-23.06. ist die Ausstellung zu den Produktionsbedingungen in der Stadtbibliothek der Öffentlichkeit zugänglich.

Über Ihr Kommen freut sich das P-Seminar Geographie!