Sauber eingefädelt? - 2017/19

Ausstellung des P-Seminars Geographie "Sauber eingefädelt?"


 Bildquelle: Der Fotoladen in Weißenburg

Ausstellungseröffnung am Donnerstag den 14.06.2018

Mit dem Gotischen Rathaus hatten wir das perfekte Ambiente für unsere Upcycling-Modenschau. Gäste wie Oberbürgermeister Jürgen Schröppel und unser Schulleiter Wolfgang Vorliczky bereicherten unseren Auftakt zu unserer Ausstellungseröffnung mit eindrucksvollen Reden. Nach einer kurzen Einführung in das Thema durch Felicitas Beringer sowie Danksagung an alle externen Partner und Helfer durch Julia Haberkern und Lisa-Marie Lehner folgte die Upcycling-Modenschau moderiert von Mario Veliscech. Unsere zahlreichen Models, Schüler sowie Lehrer und weitere Freiwillige, waren dafür bestens von einer Visagistin und einer Frisörin vorbereitet worden. Die einzelnen Teile kamen sehr gut an und die Modenschau endete mit dem Brautkleid unter tosendem Applaus. Es folgte ein geselliges Beisammensein mit Sekt, Häppchen vom Buffet und der herzlichen Einladung sich unsere Ausstellung anzusehen und auch bei unserem Karten- und Wollverkauf vorbeizuschauen. Unterstützt hat uns dabei das fleißige Fair Trade Team unserer Schule (Vielen Dank dafür!!!). Damit fand der Abend einen angenehmen Ausklang.

Weiterlesen ...

Ausstellungseröffnung im gotischen Rathaus

Das P-Seminar Geographie "Sauber eingefädelt?" lädt alle Interessierten zur offiziellen Ausstellungseröffnung am Donnerstag den 14. Juni um 19 Uhr in das gotische Rathaus ein.

 

Bildquelle: Der Fotoladen in Weißenburg

Das P-Seminar Geografie „Sauber eingefädelt - Produktionsbedingungen in der Schuh- und Bekleidungsindustrie“ unter der Leitung von Lehrerin Carmen Endres beschäftigt sich mit den sozialen, ökologischen und ökonomischen Bedingungen in der Modebranche. Teile der Ausstellung veranschaulichen Themen wie Transportwege, CO2-Bilanz, Wasserverbrauch, Schadstoffbilanz, Arbeitsbedingungen und Werbestrategien großer Konzerne. Zur Ausstellungseröffnung wird Oberbürgermeister Jürgen Schröppel ein Grußwort sprechen.

Zusätzlich wird am Donnerstag eine Modenschau mit selbstgestalteten Upcycling-Kleidungsstücken stattfinden. Im Anschluss werden die Kreationen versteigert. Für die Besucher gibt es in Kooperation mit dem Fair Trade Team des Werner-von-Siemens-Gymnasiums einen Sektempfang sowie Häppchen. Ferner werden Wolle, Grußkarten, Mützen und Broschen verkauft.

Der gesamte Erlös kommt einem sozialen Projekt von Missionaren aus Treuchtlingen zu Gute, da unser externer Partner "Nähzentrum Regner" dieses Projekt ebenfalls unterstützt und es thematisch an unser Seminar anknüpft. Das Ehepaar Hill bietet seit 2009 ein kostenloses Nähprogramm für paraguayische Frauen, die nach erfolgreicher Teilnahme für ihre Familien nähen und Fairtrade-Produkte herstellen. Für weitere Informationen besuchen Sie die Homepage des Projektes:

http://naehprojektlimpio.blogspot.com/

Im Rahmen der Weißen Nacht am Freitag den 15. Juni ist die Modenschau um 18.30 Uhr noch einmal auf dem Marktplatz zu sehen und die Ausstellung im Erdgeschoss des historischen Rathauses geöffnet. Vom 16. bis 23. Juni kann die Ausstellung in der Stadtbücherei Weißenburg besucht werden.