Peru - vida liberada

casayohana PERU im WvSGym

In der Woche vor den Pfingstferien besuchten Bine Vogel, Projektleitung von casayohana in PERU und ihre Stellvertretung Megumy Vasquez Atapaucar, einige Klassen des Werner-von-Siemens-Gymnasiums, um das Projekt casayohana im Hochland der Anden Perus vorzustellen und die Weißenburger Schülerinnen und Schüler in eine andere Welt mitzunehmen ...

Leben in der wunderschönen, aber kargen peruanischen Bergwelt in 3000-4500m Höhe; Wohnen in Einraumhäusern mit bis zu 10 Menschen ohne fließendes Wasser, ausreichend Essen und oft auch ohne jeglichen Strom, dafür mit Lamas, Alpakas, Vicunas, Meerschweinchen, Spinnen und anderen Tierchen als Lebensbegleiter!

Doch was ist zu tun, wenn dort Kinder und Familien in Schwierigkeiten und medizinischen Problemen stecken? Beide Frauen berichteten von ihrer engagierten und mutigen Arbeit mit behinderten Kindern, deren Müttern und Familien, die durch Gespräche und Diagnostik, Physio- und Ergotherapie, Verständnis und Liebe, Kleidung und Essen, Fortbildungen und Medizin unterstützt und begleitet werden. Auf diese Weise kann neue Hoffnung und Perspektive in ihr Leben und das ihrer Kinder kommen. 

Fasziniert und beeindruckt folgten die Schülerinnen und Schüler der verschiedenen Jahrgänge den lebendigen Schilderungen von Bine und Megumy. Außerdem erfuhren sie aus erster Hand, was ihre Spenden, die bei verschiedenen Aktionen an der Schule gesammelt wurden, an Gutem bewirken konnten. 

 

Tolles Ergebnis für casayohana in PERU

Bei verschiedenen Aktionen im Rahmen des evangelischen Religionsunterrichts der Klassen 8a, 10b und 7a zugunsten des Projektes casayohana in den Hochanden Perus konnten insgesamt 640€ gesammelt werden!

Mit dem Verkauf von selbstgebackenen Plätzchen, Kuchen und Muffins sowie leckeren Punsch und einer hohen Spendenbereitschaft leistet die Schulgemeinschaft einen großen Beitrag, um dem schwerstbehinderten Daniel und seiner Mutter Teofila ein neues und sicheres Zuhause zu ermöglichen. Dabei ist es wichtig, dass Daniel in sicherer Umgebung sowohl genügend Licht als auch Frischluft bekommt.

Bine Vogel, die Leiterin des Projektes, sagte gestern in einer Videobotschaft allen Engagierten ein riesengroßes DANKESCHÖN

 

 

 

Plätzchen-Kuchen-Kinderpunsch für casayohana in PERU

Plätzchen – Kuchen – Kinderpunsch für casayohana in PERU

 

Die Klassen 8a und 10b verkaufen am Donnerstag, 20.12.2018 in beiden Pausen Plätzchen, Kuchen und Kinderpunsch im Lichthof unseres Gymnasiums, um den schwerstbehinderten Daniel und seine Mutter Teofila zu unterstützen. Worum geht es konkret?

 

Licht und frische Luft für Daniel 

Bei unserer diesjährigen Weihnachtsaktion für casayohana Peru möchten wir mithelfen, dass der schwerstbehinderte Daniel und seine Mutter Teofila ein neues Zuhause bekommen, das vor allem sicher und hell ist. Momentan leben sie weit abgelegen in einem kleinen fensterlosen Raum in einer unsicheren Gegend.

Bitte helft mit, Daniel ein neues Zuhause, frische Luft und Sicherheit zu Weihnachten zu ermöglichen! Danke!

Weiterlesen ...

Spendenaktion San Jeronimo Peru

Weihnachtssammelaktion der 5. und 6. Klassen für Kinder in San Jeronimo, Perú erbrachte 430,00 €

Das Werner-von-Siemens-Gymnasium unterstützt seit vielen Jahren Bine Vogel und ihr Projekt casayohana in Andahuaylas, Perú. Bine Vogel arbeitet dort mit anderen Hilfsorganisationen zusammen, u.a. mit Solaris Perú. Solaris betreibt eine integrative Schule in San Jeronimo bei Andahuaylas, deren Bildungskonzept ganz stark auf die Förderung sozialer und ökologischer Kompetenzen ausgerichtet ist. Die private Schule nimmt vor allem auch Kinder aus ganz armen Familien auf. Jedes Jahr zu Weihnachten bekommen die ärmsten Kinder bei der Weihnachtsfeier der Schule ein Geschenk, damit auch sie an der Weihnachtsfreude aller teilhaben können. Genau dafür haben unsere 5. und 6. Klassen gesammelt und mit der Unterstützung der Schulfamilie 430,- € für die Weihnachtsfeier in San Geronimo eingespielt, die am 21.12.2017 stattfand.

Bine Vogel schreibt:

„Von dem Geld wurden die Panetones (Weihnachtskuchen), die Zipfelmützen und Milch und Schokolade für heiße Schokolade gekauft. Jede klasse hat im Tanz oder Lied ausgedrückt, was Weihnachten für sie bedeutet. Sie haben sich riesig gefreut und bedankt. Direktor Oswaldo hat sich höchst offiziell in der Feier und auch per Radio bedankt bei Euch und bei uns (casayohana). Das Winken der einen Kinder ist zum Gruß/Dank an die Kinder in Deutschland. Es wurden 400 Kinder versorgt! Die Feier ging den ganzen Morgen.“

Anbei eine kleine Bilderstraße von der gestrigen Feier, die uns Bine Vogel zukommen ließ.

25674944_10156005139659490_818112226_o
25855583_10156005140494490_1556250080_o
IMG_1281
IMG_1306
IMG_1324
IMG_1331
IMG_1351
IMG_1363
IMG_1365
IMG_1391
Plakat-Weihnachtsaktion-Oswaldo
01/11 
start stop bwd fwd