"Der Landtag sind wir"

Am vergangenen Freitag galt dieser Spruch für die Klassen 10b und 10d, die Politik vor Ort gestalten und erfahren durften. Der etwas andere Sozialkundeunterricht!

DSC04239
DSC04244
DSC04245
DSC04248
DSC04251
DSC04253
DSC04254
DSC04256
DSC04266
DSC04272
DSC04280
DSC04282
DSC04286
DSCN3709
01/14 
start stop bwd fwd

Durchgeführt und geleitet haben das Planspiel Mitarbeiter des CAP (Centrum für angewandte Politik) aus München, betreut wurden Sie von den Sozialkundelehrern Frau Warmuth und Herr Kiehnlein.

Zum Auftakt des Planspieles wurden die Schülerinnen und Schüler den jeweiligen Fraktionen im Bayerischen Landtag proportional zugeordnet. CSU, SPD, Freie Wähler und Bündnis 90/Die Grünen wählten jeweils einen Fraktionsvorsitzenden und natürlich die Mehrheitsfraktion auch einen Landtagspräsidenten.

Anschließend stiegen alle in ein Gesetzgebungsverfahren zum Thema "Jugendkriminalität" ein. In verschiedenen Ausschüssen wurden alle Sachfragen und Probleme erörtert und schließlich ein Gesetzesentwurf im Plenum zur Abstimmung vorgelegt. Durchaus sehr ernüchternde Erkenntnisse, die die Schülerinnen und Schüler erfahren haben.

Nach der Schlussabstimmung hatten alle noch die Gelegenheit, mit "echten" Ageordneten des Bayerischen Landtags zu diskutieren und Fragen zu stellen. Martin Stümpfig vom Bündnis 90/Die Grünen und Stefan Schuster von der SPD Fraktion stellten sich zur Diskussion. Die Abgeordneten der CSU und der Freien Wähler waren leider verhindert.

Für alle Beteiligten war dieser Vormittag sicherlich ein großer Gewinn.