Bronzemedaille im Volleyball

Mädchen II im Bezirksfinale Ansbach und Höchstadt unterlegen

Im Bezirksfinale im Volleyball der Mädchen Wettkampfklasse II trafen das Theresien-Gymnasium Ansbach (Gastgeber), das Gymnasium Höchstadt, die Wilhelm-Löhe-Schule Nürnberg und das Werner-von-Siemens-Gymnasium Weißenburg aufeinander. Gespielt wurde "Jeder gegen Jeden" in zwei Gewinnsätzen.

Das erste Spiel bestritten unsere Mädels gegen das Gymnasium Höchstadt. Beide Mannschaften zeigten bereits beim Einschlagen harte und variable Angriffe. Umso verwunderlicher war es, dass die Siemensianerinnen nicht nur problemlos gleich in Führung gehen, sondern diese noch gut ausbauen konnten. Ein Sieg war zum Greifen nahe. Plötzlich gelang den Weißenburgerinnen kein Punktgewinn mehr und sie mussten zusehen, wie der Satz mehr und mehr kippte. Nach einem 25:27 aus Weißenburger Sicht kamen die Höchstädterinnen in Fahrt und konnten ihr Spiel mehr und mehr durchsetzen und so den Sieg 2:0 einstreichen.

Gegen die Löhe-Schule war mit einem 2:0-Sieg dann die Pflicht erfüllt. Die Ansbacherinnen waren die Top-Favoriten, die ungeschlagen den Bezirksmeister erreichten. In einem hochklassigen Spiel mussten auch wir uns 2:0 geschlagen geben.