Einführung

Wirtschaftsordnungen

Aufgrund eines Softwarefehlers musste das Flugzeug, das die Klasse 10d des Werner-von-Siemens-Gymnasiums zu einer Studienfahrt nach Florida bringen sollte, auf einer menschenleeren, bisher unbekannten Insel in der Karibik notlanden. Glücklicherweise ist niemand verletzt. Die Gruppe ist auf sich gestellt, was zu Beginn völlig unproblematisch erscheint. Das Klima ist mild und alle genießen die Zeit.

In den Medien wird über die gestrandete Klasse berichtet und schon bald kommen zahlreiche Boote, welche das Paradies ebenfalls besiedeln wollen. Hunderte von Menschen leben nun auf der Insel, das Chaos beginnt!

Die Klasse 10d wird beauftragt, eine Weile auf der Insel zu bleiben, um dort für Ordnung zu sorgen. Es wird für die nächste Woche eine Vollversammlung einberufen.

Schlüpfen Sie in die Rolle des Inselbewohners und überzeugen Sie ihr Publikum mit sachlichen Argumenten für die Ihnen sinnvoll erscheinende Wirtschaftsordnung.

Freie Marktwirtschaft

Heutzutage haben die meisten ehemaligen planwirtschaftlichen Systeme den Versuch unternommen, Marktwirtschaften zu werden.

 

 

  1. Stellen Sie die zentralen Merkmale und die zugrunde liegende Weltanschauung der freien Marktwirtschaft dar!
  2. Erläutern Sie anhand geeigneter Beispiele die Funktionen des Preises und des Marktes. Beziehen Sie hierbei auch das klassische Marktmodell mit ein!

 

Der Markt funktioniert als sich selbst regulierendes System nicht in allen Bereichen einer Volkswirtschaft. Die Marktregeln stoßen an Grenzen und der Marktmechanismus versagt in Teilen der Wirtschaft. (Quelle: Saldo 10, WR, Westermann Verlag, S. 68)

 

 

  1. Definieren Sie den Begriff Marktversagen!
  2. Erklären Sie kurz, weshalb der Markt bei Wettbewerbsbeschränkungen und bei asymmetrischen Informationen versagt!
  3. Der Selbststeuerungsmechanismus des Marktes funktioniert im Wesentlichen nur bei privaten Gütern, hingegen nicht bei öffentlichen Gütern. Grenzen Sie anhand geeigneter Beispiele private Güter von öffentlichen Gütern ab! Erläutern Sie das Marktversagen bei öffentlichen Gütern!
  4. Erläutern Sie ausführlich das Marktversagen bei externen Effekten! Beziehen Sie hierbei auch das klassische Marktmodell mit ein!
  5. Nennen Sie weitere Probleme der freien Marktwirtschaft!