Wirtschaftsklasse 10b: Jungmanager in der Zwischenrunde

Teilnahme am Planspiel PLAY THE MARKET - Vier Teams am Start - MWM erreichen Zwischenrunde!

 

Seit dem 27. Januar 2016 haben die Jungunternehmer/innen der Wirtschaftsklasse 10b die Geschäftsführung ihres Unternehmens übernommen und trugen die Verantwortung für einen mittelständischen Betrieb mit 49 Produktionsmitarbeitern zur Herstellung von Speiseeis. Als dreiköpfiges Schülerteam versuchten sie, sich gegen die Konkurrenz von über 2.000 Schülerinnen und Schülern aus ganz Bayern durchzusetzen.

 

Die Jungunternehmer MWM (Tobias Wuttke, Moritz Endres und Max Schaffrath) ließen dabei den größten Teil ihrer Konkurrenten hinter sich und belegten auf ihrem Markt den zweiten Platz, was den Einzug in die Zwischenrunde (im Juni 2016) bedeutete. Da sich Unternehmer (verständlicherweise) nicht zu sehr in die Karten schauen lassen wollen, gab Geschäftsführer T. Wuttke nur ein sehr kurzes Statement zur erfolgreichen Unternehmensstrategie ab:

"Wir setzten von Anfang an auf Nachhaltigkeit, stellten gleich Azubis ein und schwenkten schnell auf Ökoproduktion um. Wir trieben Investitionen und Weiterbildungen der Mitarbeiter voran, kümmerten uns schnell um Forschung/Entwicklung und die notwendige Produktwerbung. Dies bedeutete zwar anfangs hohe Ausgaben, wir hatten aber zum Ende hin dann entscheidende Vorteile in den Bereichen Qualität, Unternehmensimage und Marktanteil. Das war´s dann schon!"

 

Das betriebswirtschaftliche Online-Planspiel erfordert von den „Nachwuchsmanagern/innen“ Entscheidungen über Produktion, Marketing, Personal und Finanzen. Neben dem erwirtschafteten Gewinn sind auch Aspekte des Umweltschutzes und der Arbeitsplatzsicherung für den Erfolg von Bedeutung. Dabei analysieren die Jugendlichen komplexe Situationen und lernen wirtschaftliche Zusammenhänge auf spielerische Art und Weise kennen. Gleichzeitig trainieren sie Schlüsselkompetenzen wie Teamfähigkeit oder Kreativität.

In der Vorrunde von Ende Januar bis Mitte März spielten auf insgesamt 20 virtuellen Märkten jeweils 32 Teams um den Einzug in die mehrtägige Zwischenrunde im Juni ins AOK-Bildungszentrum nach Hersbruck. Nur wer sich dort behaupten kann, qualifiziert sich für das große Finale in München, das mit einer feierlichen Abschlussveranstaltung endet. Den besten Teams winken attraktive Preise wie etwa eine Flugreise in die internationale Wirtschaftsmetropole New York.

 

JB_MWM_03_web
PtM_all_web
PtM_Argon_1_web
PtM_Jama_web
PtM_Lepal_2_web
PTM_Logo
PtM_MWM_1_web
1/7 
start stop bwd fwd

Über Play the Market:
In diesem Schuljahr lädt SCHULEWIRTSCHAFT Bayern im Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V. bereits zum 24. Mal Schülerinnen und Schüler von bayerischen Gymnasien, FOS und BOS zu „Play the Market“ ein. Mehr als 2.000 Teilnehmer treten gegeneinander an. Mit dem Wirtschaftsplanspielwettbewerb soll die ökonomische Bildung junger Menschen gestärkt werden. „Play the Market“ wird vom Bayerischen Wirtschaftsministerium und der AOK Bayern gefördert.