Besuch bei der Brauerei Schneider

Exkursion des Leistungskurses 3B1 in die Brauerei Schneider

Am 27.01.2010 war es dem Leistungskurs Biologie 3B1 möglich, die alteingesessene Brauerei Schneider in Weißenburg zu besuchen. Dankenswerterweise hat sich der Inhaber, Herr Schneider selbst Zeit für die Führung und Information des Kurses genommen.

Nach der Begrüßung erläuterte Herr Schneider sowohl geschichtliche als auch fachliche Grundlagen des Brauwesens. Den Kollegiatinnen und Kollegiaten wurde die Herkunft der Grundbestandteile des Bieres - Wasser, Hopfen, Malz und Hefe - in früherer und heutiger Zeit ebenso vorgestellt wie deren Verwertung im Brauprozess.

Während der anschließenden Führung durch die Brauerei wurden den Schülerinnen und Schülern immer wieder die Unterschiede eines traditionellen Kleinbetriebes im Vergleich zu heutigen Industriebetrieben deutlich vor Augen geführt.

Herr Schneider beendete die Führung im hauseigenen Brauereimuseum und nutzte die Gelegenheit, um mit Hilfe der Exponate auf die Unterschiede zur heutigen Lebens- und Arbeitswelt hinzuweisen. Dabei konnte sich jeder Kursteilnehmer ein lebendiges Bild früherer Arbeitsmethoden und regionaler Begebenheiten machen.

Zum Abschluss wurde der Kurs zu einer kleinen Brotzeit geladen, die zum Meinungsaustausch genutzt wurde. Dabei wurde der berufliche Werdegang vom Studium bis zum Braumeister von Herrn Schneider ebenso lebendig dargestellt wie die Herstellung hochwertiger Lebensmittel und damit verbundene Probleme.

Der Leistungskurs Biologie bedankt sich bei Herrn Schneider für diese außergewöhnlich informative und eindrucksvolle Veranstaltung, die den Teilnehmern nicht einfach „nur“ das Brauwesen nahe gebracht, sondern auch Einblicke in betroffene Berufsfelder, das Lebensmittelgesetz sowie betriebswirtschaftliche Aspekte gewährt hat.

Text: Claudia Breutel-Egner

Hier ein paar Impressionen...