mebis-Training mit den Medientutoren

Die Lernplattform mebis ist derzeit die digitale Kommunikationsplattform für die Schüler und Lehrer unserer Schule. – Wer gut damit zurechtkommt, bleibt auch in Krisenzeiten am Ball! Da der Umgang damit nicht immer intuitiv zu erfassen ist, erklärten sich die Medientutoren spontan dazu bereit, mit jeder 5. Klasse zwei Unterrichtsstunden in den Computerräumen zu üben.

K640_Bild_1
K640_Bild_2
K640_Bild_3
K640_Bild_4
K640_Bild_5
1/5 
start stop bwd fwd
        

Danke an alle Medientutoren, die sich trotz anstehender Prüfungen Zeit dafür genommen haben! 

 

Nachdem die erste Hürde – das Einloggen im Schulnetz und auf der Lernplattform – überwunden war, erarbeiteten die Schüler in ihrem jeweils eigenen „mebis-Willkommenskurs“ folgende Themen:

M wie Mitteilungen:
Wie schreibe ich Nachrichten über mebis? Welche unterschiedlichen Typen von Foren gibt es?

E wie E-Mail-Adresse angeben:
Die Medientutoren zeigten, wie man das eigene mebis-Profil aktualisiert. Wer das noch nicht ganz verstanden hat, dem hilft das eigens dafür erstellte Erklärvideo von Linn Pietsch (Q12) sicher weiter. Auch was sich hinter der Aktivität „Tagebuch“ verbirgt, wurde hier erkundet.

B wie Bild(Datei) hochladen:
Die Fünftklässler durften über ihre Hobbys in Form von Bild- und pdf-Dateien Auskunft geben und erhielten persönliche Feedbacks von ihren Lehrern. (Um zu erklären, wie das Ganze mit dem Smartphone funktioniert, erstellten die Medientutoren ein weiteres Video, das zu Hause angesehen werden kann.)

I wie interaktive Übungen:
Der Sinn bzw. das Ziel eines Wikis ist die (Zusammen-)Arbeit an einem Gemeinschaftsprodukt. Dies war am Ende für alle Beteiligten klar ersichtlich, denn jede 5. Klasse hatte eine teilweise sogar bebilderte Geschichte über die Abenteuer der WvSGym-Schulmaus verfasst ...

S wie „Servus“:
Bis zuletzt sollte der Spaß nicht zu kurz kommen! Im letzten Abschnitt des erarbeiteten mebis-Kurses findet man ansprechend illustrierte mebis-Tipps. Mit einem interaktiven Video zu teilweise mysteriös wirkenden Blickwinkeln unserer Schule beendeten die Medientutoren die Aktion. - Danke an Herrn Klapper für eine außergewöhnliche Schulhausführung!