Kompetente "Netzgänger"

Die Medientutoren unserer Schule führten das Projekt Netzgänger 3.0 erstmals durch und stehen künftig als vertrauenswürdige Ansprechpartner für (jüngere) Schülerinnen und Schüler zur Verfügung.

Medienkompetente Kinder brauchen medienkompetente Eltern!

Dass sie in Tutorien mit jeweils der Hälfte einer sechsten Klasse überzeugend auftreten und flexibel reagieren können, hatten sie bereits mehrfach bewiesen. – Das gesamte Projekt „Netzgänger 3.0“ an einem Elterninformationsabend vor rund 80 Erwachsenen authentisch und souverän vorzustellen war für die neugegründete Gruppe der Medientutoren schon eine etwas größere Herausforderung. Und auch diese meisterten sie hervorragend!

Mit dem Projekt Netzgänger 3.0 sollen Kinder zwischen zehn bis zwölf Jahren zu risikoarmen und gesundem Verhalten im Hinblick auf Mediennutzung angeleitet werden. Dabei handelt es sich um ein Peer-Projekt; das bedeutet, dass ältere Schülerinnen und Schüler in vier verschiedenen Modulen („Smart im Netz“, „Cybermobbing“, „Virtuelle Spielewelten“ und „Soziale Netzwerke“) zu Multiplikatoren ausgebildet werden, um ihr Wissen anschließend in jeweils drei Schulstunden andauernden Tutorien an die jüngeren Schülerinnen und Schüler weiterzugeben. Das Projekt wird von Condrobs e.V. stetig weiterentwickelt und von der Techniker Krankenkasse finanziert.

 

1
2
3
4
5
6
7
1/7 
start stop bwd fwd

Zwei Stunden vor Beginn des Elternabends am 30.01.2020 trafen sich die Medientutoren sowie die Betreuungslehrerin Frau Bauer mit Herrn Pieke von Condrobs e.V. in der Schulmensa, um sich auf den Elternabend vorzubereiten. Nach kurzer Zeit war festgelegt, wer welchen Teil der Tutorien vorstellt, und es blieb noch ausreichend Zeit, gemeinsam Pizza zu essen und dabei ins Gespräch mit Herrn Pieke zu kommen. Dieser moderierte den anschließenden Elternabend und ging dabei stets auch auf die Vorschläge der Schülerinnen und Schüler ein, von deren fachlichen wie sozialen Kompetenzen er äußerst beeindruckt war.

Nach der Präsentation nutzen die anwesenden Eltern und Lehrkräfte noch die Möglichkeit, weitere Fragen zum Projekt zu stellen, und es entwickelte sich ein interessanter Dialog. Abschluss des Abends war die Übereichung der Zertifikate an die Medientutoren des Werner-von-Siemens-Gymnasiums Weißenburg: Sie sind damit ausgezeichnete „Peer-Trainer des Medienkompetenz-Projekts Netzgänger 3.0“.