Berufswahl

Fachlehrer Aus- und Weiterbildung

Das Staatsinstitut Bayreuth weist auf die Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung zum Fachlehrer hin.

Der Tag der Offenen Tür steht am 10.10. auf dem Programm. Der Bewerbungsschluss für das Studienjahr 2021/22 ist der 21.10. 2020

Die Online-Bewerbung findet unter

www.fachlehrer.de

statt.

 

Ergänzung:

Auch das Staatsinstitut Augsburg bietet für den 9. + 10. Oktober die Möglichkeit, sich über die Fachlehrerausbildung an Mittel-, Real- und Schulen mit sonderpädagogischer Förderung zu informieren.

Bei Interesse wählt bitte einen Termin am 10 Oktober. Angeboten sind Slots von

9.15 bis 11.30

10.30 - 12.45

13.00 - 15.15

Eine Anmeldung für einen der Termine ist auf folgender Homepage möglich:

 

https://www.fachlehrer.org/login/veranstaltung-projekt-rahmen/295-berufsinformation-fl

Veranstaltungsort ist:

Hesesiusstraße1, 86152 Augsburg

 

 

Ausbildung bei den Rummelsbergern

Wer sich für einen Ausbildungsplatz oder ein Duales Studium im sozialen Bereich interessiert, kann bei den Rummelsbergern in der region fündig werden. Folgende Angebote und Informationen haben uns erreicht:

Wir suchen dich.
Dein Ausbildungsplatz in der Behindertenhilfe
Du bist auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz im sozialen Bereich und hast dich für den Bereich der Behindertenhilfe entschieden? Du hast bereits eine Ausbildung begonnen und möchtest diese gerne bei der Rummelsberger Diakonie fortsetzen?
Ausbildung bei der Rummelsberger Diakonie
Etwa 1.400 Auszubildende lernen bei der
Rummelsberger Diakonie einen sozialen Beruf.
In unseren beruflichen Schulen können
folgende Ausbildungen absolviert werden

Altenpfleger (m/w/d) bzw. Pflegefachmänner/Pflegefachfrauen und Pflegefachhelfer (m/w/d)
in Nürnberg, Weißenburg und Penzberg

Heilerziehungspfleger (m/w/d) und Heilerziehungspflegehelfer (m/w/d) in Ebenried

Heilpädagoge (m/w/d) in Rummelsberg

Erzieher (m/w/d) und Kinderpfleger (m/w/d)
in Nürnberg, Rummelsberg und Schwabach

Duales Studium: Erziehung, Bildung und
Gesundheit im Kindesalter in Rummelsberg
Ausbildung in der Praxis
Den praktischen Teil der beruflichen Ausbildung können die Auszubildenden, auch wenn sie keine der Rummelsberger Schulen besuchen, in den Einrichtungen der Rummelsberger Diakonie für Menschen mit Behinderung absolvieren.
Aufgabenbereiche

Betreuung und Begleitung von Menschen mit Behinderung im Alltag

Lernen einer selbstständigen Arbeitsorganisation

Umsetzung der Pflegestandards und gruppen-
relevanter Aufgaben

Übernahme organisatorischer und
indirekter Betreuungsaufgaben

Erlangen von spezifischen Fachkenntnissen
aus dem Arbeitsbereich
Hast du vorab Fragen zu Zugangsvoraussetzungen, zum Ablauf und Inhalten der Ausbildung oder der Bewerbung?
Dann wende dich gerne an den zuständigen Fachdienst unter der Tel. 09143 8353-331.
Oder bewirb dich direkt bei
deinem persönlichen Ansprechpartner für deine Bewerbung
Dominic Bader
Beckstraße 21 │ 91788 Pappenheim


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

rummelsberger-diakonie.de/behindertenhilfe

 

Praktikum bei den Rummelsbergern

Wer sich für einen Beruf im sozialen Betätigungsfeld interessiert und im Rahmen eines Praktikums Erfahrungen sammeln möchte, kann dies bei den Rummelsbergern tun. Folgende Information hat uns erreicht:


rummelsberger-diakonie.de/behindertenhilfe
0720/3402/1


Oder bewirb dich direkt bei
deinem persönlichen Ansprechpartner
für deine Bewerbung
Dominic Bader
Beckstraße 21 │ 91788 Pappenheim
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Du bist auf der Suche nach einem sinnvollen Praktikumsplatz,
um erste Eindrücke oder Erfahrung in
der Begleitung von Menschen mit Behinderung zu
sammeln? Du möchtest herausfinden, ob dir die Arbeit
mit Menschen mit Behinderung Freude macht?
Praktikum als Entscheidungshilfe!
Ein Orientierungspraktikum bietet dir spannende
Einblicke und herausfordernde Tätigkeiten in den
verschiedenen Arbeitsfeldern der Rummelsberger
Dienste für Menschen mit Behinderung.
Praktikum als Teil der Ausbildung!
Auch wenn Du schon eine Ausbildung oder ein
Studium begonnen hast und in diesem Rahmen ein
Praktikum absolvieren musst, freuen wir uns immer
über engagierte Mitarbeitende, denen wir einen
Einblick in unsere Arbeit geben können. Ein Praktikum
ermöglicht aber auch genauere Vorstellungen
zur Berufswahl zu entwickeln.
Schnuppern oder länger bleiben?
Neben Kurzzeitpraktika bieten wir ebenso Vorpraktika,
Berufsanerkennungsjahr, Freiwilligendienste
(FSJ, BFD) und Praktika über einen längeren Zeitraum
an.
Aufgabenbereiche
• Unterstützung bei der Betreuung und Begleitung
der Menschen mit Behinderung im Alltag
• Unterstützung bei der Umsetzung der geplanten
Fördermaßnahmen
• Unterstützung bei organisatorischen Tätigkeiten
Hast du vorab Fragen zum Praktikum,
der Bewerbung oder Ausbildung?
Dann wende dich gerne an den zuständigen
Fachdienst unter der Tel. 09143 8353-331.

Q11: BAM 2019 in Weißenburg - Treuchtlingen - Gunzenhausen

Alle Q11-Schüler/innen werden gebeten im Rahmen der Studien- und Berufswahlorientierung am Werner-von-Siemens-Gymnasium die Angebote der Berufsausbildungsmesse Altmühlfranken 2019 (BAM) wahrzunehmen.

Die Ausbildungsmesse findet am 23.11.2019 in Weißenburg/Treuchtlingen/Gunzenhausen statt, wobei auch wieder (kostenlose) Shuttelbusse eingerichtet werden.

Weitere Informationen gibt es über die P-Seminarleiter/innen und über folgenden Link: bam.altmuehlfranken.de

gez. J. Apitius

(KBO)

 

Berufsmesse "parentum" Eltern+Schülertag am 18.10.19 in Fürth

Interessierte Schüler/innen bzw. Eltern entnehmen bitte alle weiteren Informationen den offiziellen Broschüren der Veranstaltung:

 

gez. J. Apitius (KBO)

 

Berufswahl - Kontakte Handwerkskammer

Das Programm „Passgenaue Besetzung - Unterstützung bei der passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen bietet vielfältige Chancen, auch sehr kurzfristig, noch geeignete Ausbildungsplätze für Interessenten zu finden.

Aktuell ist Herr Kromolan mit folgenden Kontaktdaten Ansprechpartner:

Telefon +49 981 97105 38
Telefax +49 981 97105 45

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Er macht sich nach Kontaktaufnahme auf die Suche, ggeignete Ausbildungsbetriebe zu finden, bzw. kann er auch intensiv beraten.

Weitere Möglichkeiten bietet die Lehrstellenbörse der Handwerkskammer selbst, die unter folgender Adresse zu kontaktieren ist:

Lehrstellenbörse

www.hwk-mittelfranken.de/75,1106,jobboardoffersearch.html

Sucht man generell Kontakt bzw. sucht nach allgemeineren Informationen, bietet folgende Adresse gute Möglichkeiten:

Ansprechpartner und Informationen für Schüler

www.hwk-mittelfranken.de/artikel/dein-weg-ins-handwerk-75,1164,2719.html

Die Handwerkskammer selbst bietet auch interessante Informationen unter:

Handwerkskammer für Mittelfranken

www.hwk-mittelfranken.de

 

 

 

Vom Medizinstudium - und den „Feuerkindern“ in Tansania

Vortrag am Freitag, den 22.7.2016, Q11:

Als ehemaliger Schüler unserer Schule kam Herr Dr. Gerd Hohenberger, inzwischen Kinderorthopäde in Fulda, mit einem ganz besonderen „Sendungsauftrag“ zu einem Vortrag für die Schüler der Q11 in die Mensa.

Zunächst gab er einen Überblick über die Bewerbungsverfahren zum Medizinstudium, Möglichkeiten und Chancen. Mit sehr viel persönlichen Bezug schilderte er dann den Weg der Ausbildung in Universität und Klink. Es war ihm dabei wichtig, ein realistisches Bild wiederzugeben, Probleme und Schwierigkeiten, u.a. auch das veränderte Berufsbild des Mediziners anzusprechen.

Ebenso wichtig war es ihm aber auch, dass sich Interessierte von diesem Weg nicht so leicht abschrecken lassen sollen. Dies erreichte er durch seinen sehr lebendigen und überaus engagierten Bericht über seine Arbeit, besonders über sein 15järiges Engagement im Projekt „Feuerkinder“, zu dem er jährlich über mehrere Wochen nach Tansania reist, um durch Brandwunden, Unfälle oder Geburtsfehler entstellte Kinder zu operieren und ihnen so eine aktive Teilnahme am Leben/Überleben zu ermöglichen. Man spürte: Sein Beruf ist Berufung – und das sollte es auch immer sein – egal, was man macht.

Mehr Infos unter:  www.feuerkinder.de