Die Fünftklässler erobern die Schule: Schulhausrallye 2017

Gleich am zweiten Schultag wurden die „Neuen“ durch das ganze Schulgelände gejagt, um es spielerisch und mit Spaß kennen zu lernen. Es fällt unseren Kleinen viel leichter sich einzugewöhnen, wenn sie mit dem großen Schulgelände mit den vielen Zimmern und Fachbereichen, dem Mensabetrieb und den wichtigen Anlaufstationen wie Sekretariat und Bibliothek vertraut gemacht werden. Und es ist sehr erfreulich, dass sich wieder über 40 Mädchen und Jungs aus der 10. bis 12. Klasse für unsere Fünftklässler gefunden haben, dabei viele Neuzugänge aus der 10. Klasse, die von den altbewährten Kräften aus Q 11 und 12 „angelernt“ werden konnten. Die Tutoren hatten dabei trotz der knappen Vorbereitungszeit gut vorgearbeitet und nahmen die 5. Klassen gerne unter ihre Fittiche. Dieser Kontakt ist sehr wichtig und es ist ein Anliegen unserer Schule, dass wir ein Schulklima aufbauen, wo sich Klein und Groß wohlfühlen kann. Die Tutoren stärken ihre sozialen Kompetenzen und die noch unsicheren Kleinen fühlen sich unterstützt und willkommen.

 

Tutoren13-09-2017-10
Tutoren13-09-2017-16
Tutoren13-09-2017-19
Tutoren13-09-2017-25
Tutoren13-09-2017-27
Tutoren13-09-2017-29
Tutoren13-09-2017-36
Tutoren13-09-2017-37
Tutoren13-09-2017-41
Tutoren13-09-2017-44
Tutoren13-09-2017-47
Tutoren13-09-2017-49
Tutoren13-09-2017-5
Tutoren13-09-2017-50
Tutoren13-09-2017-53
Tutoren13-09-2017-56
Tutoren13-09-2017-58
Tutoren13-09-2017-60
Tutoren13-09-2017-65
Tutoren13-09-2017-66
Tutoren13-09-2017-7
Tutoren13-09-2017-71
Tutoren13-09-2017-74
Tutoren13-09-2017-8
Tutoren13-09-2017-81
01/25 
start stop bwd fwd

 

In Teamwork galt es Laufzettel mit verschiedenen Fragen zu beantworten und Aufgaben zu bewältigen. Dabei wurde die Rallye diesmal durch die Baustelle im Untergeschoss erschwert – Raum 006 und der Aufenthaltsraum sind nicht nutzbar und deshalb musste in die Mensa ausgewichen werden - bei laufendem Mensabetrieb…

Begleitet von den motivierten Tutoren ging es auf und ab durch das ganze Schulgebäude bis hin zu den Turnhallen, um alle Aufgaben zu lösen. Im Glaskasten wurde um die Wette gerechnet, man musste in Geographie Kartenkenntnisse beweisen, in der Deutschstation ein Gedicht verfassen und im Sport einen Parcours schaffen. Daneben galt es knifflige Fragen zu beantworten wie den aktuellen Preis einer Butterbreze oder die Nummern der Bioräume. Auch Treppen zählen, Hausmeister und Sekretariat aufsuchen, Toiletten finden und Essen in der Mensa bestellen gehörte zu den Aufgaben. Wie leihe ich mir in der Bibliothek ein Buch aus oder wie melde ich mich krank? Diese Fragen wurden mit Hilfe der Tutoren geklärt.

Am Ende hatten es alle geschafft und sich die kleine Belohnung redlich verdient.

Nun kennen sich alle neuen Schüler aus und können sich hier zuhause fühlen…

Vielen Dank an alle Beteiligten und dickes Lob – Ihr seid Spitze!

 

Christine Hilpert, Unterstufenbetreuerin und Leitung der Tutorengruppe