Unterstufe/Tutoren

Tutoren-Dankeschön-Tag – tolle Erlebnisse in Pappenheim

Zum Dank für Ihr vielfältiges Engagement für die Schule wurden die Tutoren und alle Schülerinnen und Schüler, die sich bei Schüler helfen Schülern oder den Streitschlichtern beteiligt haben, zu einem Dankeschön-Tag nach Pappenheim eingeladen.

Die Schulleitung dankt so im Namen der Schulfamilie den vielen Schülerinnen und Schüler für ihr uneigennütziges, großartiges Engagement im sozialen Bereich.

 

 

 

Die Schülerinnen und Schüler konnten vorher auswählen zwischen den Aktionen Floßbau, Boot fahren auf der Altmühl und Teambuilding im Hochseilgarten des Evangelischen Bildungs- und Tagungszentrums Pappenheim.

Und so machten sich bei bestem Wetter an die 60 Schülerinnen und Schüler mit den Stufenbetreuern Christine Hilpert und Wolfgang Höller mit den Referendarinnen Anna Stiegler und Stefanie Ammerer auf nach Pappenheim, um dort richtig etwas zu erleben!

Mit großer Begeisterung kämpfte sich dort eine Gruppe im Waldklettergarten über „Himmelsleitern“ in die Gipfel der Bäume und bewältigte „schwingende Balken“ – manche sogar mit Augenbinde. Dabei sicherten sich die Teilnehmer gegenseitig, was Vertrauen zueinander erfordert – und fördert. Am Ende durften die Mutigen zwischen den Baumwipfeln entspannt schaukeln. Alle Teilnehmer waren sehr begeistert von den Aktionen.

 

DSC09286
DSC09287
DSC09293
DSC09297
DSC09308
DSC09311
DSC09312
DSC09316
DSC09321
DSC09324
DSC09329
DSC09332
01/12 
start stop bwd fwd

 

Der andere Teil der Schüler hatte sich bei dem wunderbaren Wetter für das Kanu entschieden. Und so wurde mit Schwimmweste und Paddeln ausgerüstet die Altmühl bezwungen. Manche Boote waren recht flott unterwegs, andere testeten (mangels gelungener Steuerung) immer wieder die Uferzone links und rechts… Aber schließlich gelangten alle wohlbehalten nach Zimmern, wo ausgiebig Brotzeit gemacht wurde, bevor zurückgepaddelt wurde.

 

IMG_4301
IMG_4304
IMG_4316
IMG_4317
IMG_4318
IMG_4319
IMG_4320
IMG_4321
1/8 
start stop bwd fwd

 

Natürlich kam es auch zu heißen Wasserschlachten – und unter Gejohle kenterte ein Boot voller Q 11 Jungs. Die hatten es dann im hüfthohen Wasser gar nicht so leicht, ihr Kanu auszuleeren und wieder an Bord zu kommen. Solche Aktionen dauern und so mussten wir schließlich mit erhöhter Geschwindigkeit zum Bahnhof aufbrechen. Den Zug erwischten dann doch nicht mehr alle – die langsameren Schüler und eine Gruppe aus dem Hochseilgarten, die noch mit der Riesenschaukel beschäftigt war, fuhr dann eine Stunde später müde aber hochzufrieden zur Schule zurück.

Der Tag war eine tolle wertschätzende Anerkennung für unsere sozial engagierten Schülerinnen und Schüler – Danke für Euer Engagement und Euren Einsatz, macht weiter so!