Unsere Sieger bei "Jugend präsentiert"

Präsentations-Akademie Heidelberg 2018

Am 7. Juni fuhren wir per Zug nach Heidelberg zu einem dreitägigen Präsentations-Workshop, der eine tolle Erfahrung für uns alle war und wir es jedem empfehlen, sich die Mühe zu machen bei der schulinternen Wettbewerbsrunde von „Jugend präsentiert“ engagiert teilzunehmen.

Vom 14. Bis 16. September sind wir nun beim Bundesfinale des Wettbewerbs in Berlin. Drückt uns die Daumen!

 

 

In der Jugendherberge angekommen, wurden wir vom Jugend-präsentiert-Team freundlich begrüßt und bekamen eine kurze Einweisung, inklusive unserer Namenskärtchen. Mit unseren frisch erhaltenen Essensbillets konnten wir uns in dem hellen Speisesaal Essen holen. Die Kosten für die Fahrt und den Aufenthalt wurden von der Organisation übernommen. Direkt nach ein paar Kennenlernspielen, fingen wir an, mit einem Gruppenlehrer die Rhetorische Situationsanalyse durch Rollenspiele zu üben. Abends gingen alle in die Stadt, um eine von den Betreuern organisierte Rallye durch Heidelberg zu unternehmen. In dieser mussten wir zu 10 Aufgaben passende Bilder mit einer Sofortkamera schießen. Als wir wieder in der Unterkunft angekommen waren, gab es noch ein leckeres Abendessen, um dann auf unsere Zimmer zu gehen. Um 22:30 war „Bettruhe“, wir durften uns trotzdem frei bewegen, mussten jedoch leise sein. Am nächsten Tag konnten wir ab 7:00 Uhr frühstücken. Danach traf sich unsere Gruppe am Busplatz vor der Herberge um uns auf den Weg zum Studio Villa Bosch zu machen, welche früher der Standort eines großen Radiosenders war. Dort wurden die Sieger der Stadtrallye im großen Saal bekanntgeben. Es gab 3 Workshops zur Auswahl, an denen wir danach teilnehmen konnten. In dem von uns ausgewählten Workshop durften wir mithilfe eines Tablets ein Erklärvideo zu einem von uns ausgewähltem Thema drehen. Das Material dazu wurde uns von Jugend-präsentiert gestellt. Zu diesem Video bekamen wir dann noch von unserer Workshop-Gruppe ein sehr gutes Feedback. Nach einem kleinen Mittagessen gab es eine Trainingseinheit zur Performanz, in der wir unter anderem eine unbekannte Präsentation halten mussten. Dies war ziemlich lustig, da niemand wusste, was die Folien aussagen sollten. Um den Tag abzuschließen fuhren wir mit dem Bus zum Haus der Astronomie, wo wir eine Führung bekamen. Bei dieser wurde uns von einem Angestellten des Hauses der Astronomie ein Teleskop aus dem 19. Jahrhundert gezeigt. In dem hauseigenen Planetarium bekamen wir danach noch eine Vorstellung, bei der wir alle Planeten unseres Sonnensystems und vieles mehr gezeigt bekamen. Am nächsten Tag  bekamen wir 40min um eine 3 minütige Präsentation mit Plakat vorzubereiten und dann vorzutragen. Abschließend bekamen wir noch ein Feedback zu unserem Vortrag, welches bei uns allen gut ausgefallen ist. Nach einer kurzen Verabschiedung wurden wir per Bus zum Heidelberger Hbf gebracht.

Abschließend können wir sagen, dass die Akademie eine tolle Erfahrung für uns alle war und wir es jedem empfehlen, sich die Mühe zu machen bei der schulinternen Wettbewerbsrunde von „Jugend präsentiert“ engagiert teilzunehmen.