Jugend präsentiert

Sieger bei "Jugend präsentiert" 2018

Im Junior-Science-Slam der Langen N8 qualifizierten sich drei Schüler für das Bundesfinale in Berlin

Die Sieger aus den jeweiligen Klassenwettbewerben stellten sich im großen schulinternen Finale bei der "Langen N8" der (Natur-)Wissenschaften am 27.02.2018 in der gut  gefüllten Mensa dem kritischen Publikum, das aufgefordert war, seine Bewertung in "Science" und "Slam" jeweils mit abzugeben. Es war ein spannender Wettstreit, bei dem schließlich die Sieger ermittelt wurden:

1. Preis: Alexander Pilder, Klasse 8a, mit seinem Vortrag über einen "elektrostatischen Motor"

2. Preis: Das Team aus Emil Braun und Max Fichtner, beide Klasse 8a, mit der Demonstation eines "nichtnewtonschen Fluids"

3. Preis: Frank Eisenbart, Klasse 9a, der seine Experimente mit der selbstgebauten "Kaltwasserrakete" vorstellte

4. Preis: Kim Tretter, Klasse 8a, die uns zeigte, wie man einen "tanzenden Trinkhalm" bändigt

 

Die Schüler der 1. und 2. Plätze haben sich gleich für das Bundesfinale in Berlin qualifiziert, die Schüler der 3. und 4. Plätze haben nach einer regionalen Zwischenrunde in Würzburg, dann auch noch die Möglichkeit zum Finale. Herzlichen Glückwunsch den Siegern - drücken wir ihnen weiterhin die Daumen.

Weitere Informationen

Jugend präsentiert 2018

Unsere Schüler beteiligen sich am Bundeswettbewerb von „Jugend präsentiert“

Für Schüler der Klassen 8a und 9a des naturwissenschaftlich-technologischen Zweiges des Gymnasiums  besteht die Möglichkeit sich im schulinternen Wettbewerb gleich zum großen Bundesfinale von Jugend präsentiert im September in Berlin zu qualifizieren.

Die Möglichkeit, sich über die Durchführung eines Schulwettbewerbs für den Bundeswettbewerb zu bewerben, gibt es in der diesjährigen Wettbewerbsrunde zum ersten Mal. Daneben können sich Schülerinnen und Schüler auch direkt mit einem kurzen Videoclip ihrer Präsentation bis 8. März 2018 bei Jugend präsentiert bewerben.

Am Werner-von-Siemens-Gymnasium waren insgesamt 48 angetreten, um sich mit ihren Präsentationen zu einem naturwissenschaftlich-mathematischen Thema vor einer Jury zu beweisen. Dabei waren nicht nur Sachverstand, sondern auch Begeisterungsfähigkeit gefragt – kurz, die Zuhörer mit rhetorischer Sicherheit und Souveränität für das Vortragsthema zu gewinnen.

Weiterlesen ...