Aktuelles-Ph

Der "Rohbau" steht!

Wir sind beim Bau unseres 3D-Druckers wieder ein großes Stück vorangekommen. Die Mechanik ist nun vollständig montiert - wir können sozusagen "Richtfest" feiern! 

Der in der Anleitung angegebene Zeitrahmen für die Montage von 8-10 Stunden scheint allerdings sehr optimistisch zu sein, da wir allein für Mechanik schon sehr viel länger gebraucht haben. Dabei gab es nur einmal ein kleines Problem mit der Passgenauigkeit eines Frästeiles, das wir dann angepasst haben. Außerdem mussten wir eine Baugruppe noch einmal zerlegen, weil zwei Bauteile aufgrund einer ungenauen Angabe in der Montageanleitung verwechselt wurden.

Nun steht noch der Einbau der Elektronik und die Verkabelung an...

 

IMG-20181122-WA0004
IMG-20181122-WA0005
IMG-20181122-WA0006
IMG-20181122-WA0007
IMG-20181122-WA0009
IMG-20181129-WA0004
1/6 
start stop bwd fwd

Gewächshäuser im All - endlich gestartet!

Weltall-Forschungsprojekt mit Sensor-Entwicklung ehemaliger Schüler startete nun ins All

Am Montag, den 03.12.2018, startete um 01:18 Uhr (MET) eine Rakete im kalifornischen Vandenberg, USA, die den deutschen Satelliten Eu:CROPIS ins All befördert. Mit an Bord ist eine Sensor-Entwicklung der beiden ehemaligen Schüler Thomas Maier (Abitur 2014) und Lukas Kamm (Abitur 2016).

In den kleinen Gewächshäusern soll kontrolliert werden, ob der Boden ausreichend mit Nährlösung bewässert ist. Dafür entwickelten Thomas Maier und Lukas Kamm vor drei Jahren eigens einen Bodenfeuchtigkeitssensor. Er basiert auf der Beeinflussung eines elektrischen Feldes durch die Wasserkonzentration. Für den Einsatz auf dem Satelliten musste der Sensor zudem klein und energiesparsam sein. Der Sensor ist streifenförmig und in etwa so groß wie ein Eisstiel.

Weiterlesen ...