Vorlesewettbewerb

Schüler lesen um die Wette - Vorlesewettbewerb 2014/15

Knisternde Spannung lag in der Luft, als sich die Sieger der 6. Klassen sowie die Jury im Wintergarten der Mensa des Werner-von-Siemens-Gymnasiums Weißenburg versammelten, um den diesjährigen Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs der 6. Jahrgangsstufe, der vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels alljährlich für diese Altersgruppe ausgeschrieben wird, mitzuerleben.

Unter den strengen Augen (und Ohren!) der Jury, bestehend aus den Deutschlehrern der 6. Klassen, mussten die zwei Besten jeder Klasse ein Buch vorstellen und dann eine Textstelle daraus vorlesen. Anschließend durften die insgesamt zehn Teilnehmer einen unbekannten Text flüssig und sinngestaltend vortragen. Nach eingehender Beratung der Jury wird Emma Graml (Klasse 6b), die aus dem Buch „Die Glücksbäckerei – das magische Rezeptbuch“ von Kathrin Littlewood vorlas, das Weißenburger Gymnasium als Schulsiegerin beim Kreisentscheid in Gunzenhausen im kommenden Februar vertreten.

Den zweiten Platz belegte Lucille Kubler aus der Klasse 6d. Auf dem dritten Platz landete Selina Yildiz (6b). Alle drei Gewinner erhielten bei der Siegerehrung von OStD Dieter Theisinger jeweils ein Buchgeschenk, um auch weiterhin viel Freude beim Lesen zu haben. Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger!

Und nun drücken wir Emma fest die Daumen! Vielleicht schafft sie es sogar zum Bezirks-, Landes- oder Bundesentscheid nach Nürnberg, München oder Berlin!

    

 

Junge Könner im Vorlesen

Das Werner-von-Siemens-Gymnasium Weißenburg führte die schulinterne Vorentscheidung für die 6. Klassen im Rahmen des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels durch. Der Schulsieger des Gymnasiums heißt Nils Baumgartner (Klasse 6d).

   

Leicht hatte es die Jury, bestehend aus den Lehrkräften des Faches Deutsch in der Tat nicht, als sie einen Schulsieger aus diesen jungen Lesetalenten prämieren musste. Doch nach eingehender Beratung stand der Schulsieger von den insgesamt acht teilnehmenden Mädchen und Jungen, die sich zuvor im Klassenentscheid durchgesetzt hatten, fest.

Im ersten Durchgang stellte jedes der acht Kinder dem gespannt lauschenden Publikum kurz das Buch vor, das es sich zum Vorlesen ausgesucht hatte. Anschließend las jeder einen spannenden Textausschnitt vor. Der spätere Schulsieger hatte hierfür „Robin Hood“ von Howard Pyle vorbereitet. Diese erste Hürde meisterten alle bravourös. Die hohe Kunst des Vorlesens zeigte sich allerdings erst im zweiten Durchgang, als es galt, einen unbekannten Text flüssig und sinngestaltend vorzutragen. An der von der Jury ausgesuchten Erzählung „Die Container-Füchse“ von Bernd Schreiber wurde die wahre Leseleistung der Teilnehmer deutlich, wobei letztendlich Nils Baumgartner die Jury in beiden Disziplinen überzeugte.

Den zweiten Platz belegte Benedikt Beier aus der Klasse 6c. Auf dem dritten Platz landete Jonas Lübeling (6a). Alle drei Gewinner erhielten bei der Siegerehrung von OStD Wolfgang Vorliczky jeweils ein Buchgeschenk für gemütliche Schmökerstunden zuhause. Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger!

 

IMG_20180117_090735_01
IMG_20180117_090750_01
IMG_20180117_090809_01
IMG_20180117_090957_01
1/4 
start stop bwd fwd