Startschuss "Play the Market 2020"

Wirtschaftsklasse 10d auf dem Weg nach New York

Seit Mittwoch, den 22.01.20, konkurrieren die Schülerfirmen der Klasse 10d (WSG) im Rahmen des Unternehmerplanspiels Play the Market mit ca. 700 weiteren bayerischen Schülergruppen um die Kaufkraft ihrer Kunden.

Sechs Wochen lang (6 Geschäftsjahre) bieten die Jungunternehmer/innen – eingeteilt auf ca. 20 Märkten – mit ihren mittelständischen Produktionsbetrieben ein (virtuelles) „E-Bike“ an. Die Marktführer werden dann im Mai nach Landshut zum Halbfinale eingeladen, das Finale findet im Juli in München statt. Dem Siegerteam winkt eine Reise nach New York!

Vorher müssen die Jungunternehmer*innen der 10d aber erst einmal eine Vielzahl an betriebswirtschaftlich-strategischen Planungen und Entscheidungen vollziehen, um sich schließlich von der Konkurrenz absetzen zu können: Absatz- und Beschaffungsmengen müssen kalkuliert, Produktion- und Personalkapazitäten richtig geplant werden.

Am Ende des Tages geht es natürlich darum, Gewinn zu erwirtschaften, allerdings fließt neuerdings auch ein sozial-ethischer Nachhaltigkeitsfaktor (Corporate Social Responsibility – CSR-Index) in die Bewertung mit ein.

Kalkuliert und geplant wird in 3er-Gruppen im Wirtschaftsinformatikunterricht – die unternehmerische Praxis wird demzufolge (mindestens) sechs Wochen im Unterricht simuliert. Neben der Erweiterung ihrer Teamfähigkeit und der Bewältigung von Konfliktsituationen sammeln die Schüler*innen dabei (hoffentlich) auch viele Erfahrungen für die Berufs- und Studienwahl.

PTM 01 web 

 Flyer

 

Gechäftsführer*innen der 10d

Über Play the Market:

Jedes Schuljahr lädt SCHULEWIRTSCHAFT Bayern im Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V. Schülerinnen und Schüler von bayerischen Gymnasien, FOS und BOS zu „Play the Market“ ein.  Mit dem Wirtschaftsplanspielwettbewerb soll die ökonomische Bildung junger Menschen gestärkt werden. „Play the Market“ wird vom Bayerischen Wirtschaftsministerium und der AOK Bayern gefördert.

Planspiel TechnikScouts: Dritter Platz für die "21pilots"

Text: StRin D. Semsch / Bilder: StRin A. Eckert

Im Finale (am 23. Juli 2019) des Wettbewerbs TechnikScouts im Wirtschaftsministerium in München landeten die 21pilots aus der Klasse 9d (Antonia K., Jule A., Luisa F. und Yllka J.) auf dem dritten Platz (von insgesamt 140 Teams, die bayernweit an diesem Berufsorientierungs-Wettbewerb teilgenommen haben!). Betreut von Wirtschaftslehrerin StRin D. Semsch überzeugten sie die Jury mit einem sehr interessanten und aufwändig gestalteten Marktstand sowie einer unterhaltsamen und äußerst authentischen Bühnenpräsentation, in der sie den Berufsalltag eines Verkehrsflugzeugführes („Pilot/in“) gelungen darstellten.

Die ganze Klasse 9d darf sich nun auf einen Besuch im ESO Supernova Planetarium freuen, einem hochmodernen astronomischen Zentrum in Garching bei München.

Unsere Mädels mussten sich lediglich einem P-Seminar des Gymnasiums Buchloe („Elektrotechniker/in“) und einem Team der Mädchenrealschule Landshut („Uhrmacher/in“) geschlagen geben. Vor dem Hintergrund, dass am sprachlichen Zweig des Gymnasiums im Fach Wirtschaft/Recht kaum Raum für derartige Projekte vorgesehen ist und die Vorbereitung überwiegend in Zwischenstunden und Freizeit stattfand, stellt der 3. Platz in diesem Wettbewerb einen beachtlichen Erfolg dar!

Herzlichen Glückwunsch, Mädels!!!!!

Vielen Dank auch an Klaus Gabler (unseren Lufthansa Kapitän), Noah Rohn (Schüler des SMG Gunzenhausen) und unseren Kolleginnen Frau StRin A. Eckert und StDin B. Schmidt für die tatkräftige Unterstützung! 

DSC_0001
DSC_0002
DSC_0003
DSC_0004
DSC_0007
DSC_0010
DSC_0013
DSC_0028
DSC_0031
DSC_0036
DSC_0045
DSC_0048
DSC_0049
DSC_0051
DSC_0055
Scouts_collage
01/16 
start stop bwd fwd